Hitzefrei

nicolaihoene Arbeitsrecht

Liebe Freunde, Mandanten und Partner, in den letzten Wochen war es hier sehr ruhig in meinem Blog. Ich war zeitlich etwas eingespannt, denn ich habe an Fortbildungsveranstaltungen teilgenommen. Dabei kam die Pflege des Blogs zu kurz. Das Gute ist: Nun kann ich Sie noch besser vertreten ūüėČ Bei einer Sache kann ich Ihnen jedoch nicht helfen: Der Hitze. Wer dieser …

Rufbereitschaft ist Arbeitszeit

nicolaihoene Arbeitsrecht

Bereits seit etwa 15 Jahren steht fest, dass der Bereitschaftsdienst vollst√§ndig als Arbeitszeit anzusehen ist. Damals erstritt ein Arzt eine Entscheidung vor dem Europ√§ischen Gerichtshof, wonach auch die Zeit, die er im Krankenhaus verbringt und dort auf den n√§chsten Patienten wartet, als Arbeitszeit zu werten ist. Die Argumente auf beiden Seiten waren relativ klar: Der Arbeitgeber sagte, dass der Arzt …

Überwachung von Arbeitnehmer-PCs unzulässig

nicolaihoene Arbeitsrecht

Ein Arbeitgeber darf nicht ‚Äěins Blaue hinein‚Äú die Computer seiner Angestellten √ľberwachen. Das hat das Bundesarbeitsgericht in der vergangenen Woche entschieden. Hintergrund der Entscheidung war eine K√ľndigung des Arbeitgebers. Der hatte den Verdacht, der Arbeitnehmer k√∂nnte gro√üe Teile seiner Arbeitszeit mit anderen Dingen verbringen als mit seiner Arbeit. Der Arbeitgeber installierte auf dem PC des Arbeitnehmers also einen so genannten …

‚ÄěKulinarischer Direktor‚Äú statt Koch – ist die Versetzung erlaubt?

nicolaihoene Arbeitsrecht

Seit √ľber 40 Jahren kann man in einem Restaurant in Baiersbronn sehr gut essen. In den vergangenen 25 Jahren wurde es mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Einen gro√üen Anteil an diesem Erfolg d√ľrfte auch der bisherige K√ľchenchef haben. Nun soll es wohl einen Generationenwechsel geben. Der Betreiber des Hotels, zu dem das Restaurant geh√∂rt, hat dem K√ľchenchef einen neuen Partner zur …

Wann gelten Verfallfristen?

nicolaihoene Arbeitsrecht

Heute gab es eine Verhandlung vor dem Arbeitsgericht M√ľnchen, in der es u.a. um so genannte „Verfallfristen“ ging. Der Arbeitnehmer – Angestellter in einem Autohaus eines franz√∂sischen Autoherstellers – hatte angeblich √ľber einen Zeitraum von acht oder neun Monaten zu viel Provisionen ausgezahlt erhalten.¬†Der Arbeitgeber forderte die √ľberzahlte Provision zur√ľck. Weil es gerade praktisch erschien, behielt er die √úberzahlung einfach …

Kein Vollzeitanspruch nach Teilzeit

nicolaihoene Arbeitsrecht

Immer mehr Arbeitnehmer wollen ihre Arbeitszeit reduzieren und statt Vollzeit nur noch in ‚ÄěTeilzeit‚Äú arbeiten. In den meisten F√§llen wird die w√∂chentliche Arbeitszeit dabei von 40 Stunden auf 30 Stunden oder 20 Stunden verringert – selbstverst√§ndlich wird dabei auch das Gehalt angepasst. In Deutschland gibt es das ‚ÄěTeilzeit- und Befristungsgesetz‚Äú. Hiernach hat ein Arbeitnehmer, der in einem Betrieb mit mindestens …

K√ľndigungsschutz

nicolaihoene Arbeitsrecht

In vielen Arbeitsvertr√§gen ist eine Probezeit vorgesehen. Innerhalb der Probezeit kann das Arbeitsverh√§ltnis von beiden Seiten mit einer zweiw√∂chigen Frist gek√ľndigt werden. Eine solche Probezeit ist zwar √ľblich, aber sie ist nicht zwingend. Und auch f√ľr die Zeit nach der Probezeit gibt es dann K√ľndigungsfristen, etwa die Klausel ‚ÄěDie K√ľndigungsfrist betr√§gt f√ľr beide Seiten drei Monate zum Quartalsende‚Äú. F√ľr einen …

Verein ‚Äětrennt sich‚Äú von einem Trainer. Wie geht das genau?

nicolaihoene Arbeitsrecht

Der VfB Stuttgart hat sich heute von Kevin Gro√ükreutz getrennt. Immer wieder liest man auch, dass Trainer von den Vereinen ‚Äěentlassen‚Äú werden. Doch geht das so einfach? Fu√üballspieler und Trainer sind – arbeitsrechtlich gesehen – Angestellte. Sie haben einen Arbeitsvertrag. Die Arbeitsvertr√§ge der Spieler und Trainer sind dabei immer befristet. Befristete Arbeitsvertr√§ge haben einige Besonderheiten; eine davon ist, dass sie …

Doch keine Lohngerechtigkeit per Gesetz?

nicolaihoene Arbeitsrecht

Vor knapp vier Monaten hatte ich hier dar√ľber berichtet, dass es k√ľnftig M√∂glichkeiten geben wird, sein¬†Gehalt „angleichen“ zu lassen. Wer also etwa als weibliche Angestellte in einem gro√üen Betrieb weniger verdient als m√§nnliche Kollegen mit der gleichen T√§tigkeit, soll verlangen k√∂nnen, so viel zu bekommen wie die m√§nnlichen Kollegen.¬†Hierf√ľr ist es notwendig, erst einmal darzulegen, wieviel die Kollegen mit der …

Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen

nicolaihoene Arbeitsrecht

Heute landete ein Arbeitsvertrag auf meinem Schreibtisch, in dem eine Ausschlussfrist vereinbart werden sollte. Eine solche Ausschlussfrist¬†verlangt, dass alle Anspr√ľche aus dem Arbeitsverh√§ltnis innerhalb einer bestimmten Zeit „geltend gemacht“, also eingefordert werden m√ľssen. In der Praxis betrifft das meist die F√§lle nach der Beendigung des Arbeitsverh√§ltnisses, wenn der eine noch etwas vom anderen bekommt. Diese Frist¬†wird h√§ufig mit drei Monaten …